Verkehrsunfall

Hinweis:

Bei der Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen ist der Eigentümer der jeweiligen Sache der Anspruchsberechtigte und damit unser Mandant. Eigentümer ist derjenige, dem die Sache gehört (und bspw. im Kaufvertrag steht).

Sollten von einem Unfall mehrere Personen betroffen sein, für die wir Ansprüche geltend machen sollen (z. B. Schadensersatzansprüche für den Eigentümer des Autos und Schmerzensgeldansprüche für den Beifahrer), so füllen Sie bitte für jeden weiteren Anspruchsteller einen Fragebogen aus oder geben Sie unten in der Sachverhaltsschilderung Name, Anschrift, Telefonnummer, ggf. Rechtsschutzversicherung, Art der Beteiligung und Art des Schadens/der Verletzung des weiteren Anspruchstellers an.

Die mit einem (*) markierten Felder sind bitte auszufüllen. Sie betreffen Daten, die für eine ordnungsgemäße Bearbeitung Ihres Anliegens unbedingt benötigt werden.

Auf welches Konto sollen die Zahlungen der Versicherungen weitergeleitet werden?

Bitte schildern Sie hier ausführlich den Unfallhergang
(Beschreiben Sie dabei bitte Ihr Verhalten und das des Unfallgegners so genau wie möglich unter Berücksichtigung der folgenden Punkte: Fahrtrichtung, Fahrspur, Blinker, Ampelschaltung, Lage der Schäden an den beteiligten Fahrzeugen, Aussagen der Beteiligten nach dem Unfall, war einer der Beteiligten alkoholisiert oder sonst beeinträchtigt, welche Gegenstände wurden beschädigt)

Sie haben die Möglichkeit, auf Ihrem Computer gespeicherte Dokumente als Anlage beizufügen.

Wenn Sie oder ein Mitfahrer verletzt wurden und wir Ansprüche gegenüber der Versicherung des Unfallgegners geltend machen sollen, bitten wir darum, dass für jeden Verletzten der online-Fragebogen „Schmerzensgeld“ ausgefüllt wird.

Von jedem Verletzten benötigen wir zudem eine unterzeichnete Vollmacht sowie eine Schweigepflichtenbindungserklärung. Beides finden Sie hier.